Raum für Psychosynthese

„Ich bin nicht das, was mir passiert ist. Ich bin das, was ich entscheide zu werden.“ C. G. Jung

Über mich - Anja Kiencke

Als ich Ende Dreißig war, entstand in mir der Wunsch herauszufinden, ob ich denn nicht mehr sei als Ehefrau, Mutter, Tochter, Diplom Heilpädagogin, Freundin usw. Auch wollte ich alte Muster, die mich bis hierhin gebracht hatten, aber nun hinderlich geworden waren, verändern. 

Und so machte ich mich auf den Weg zu mir selbst. Ich besuchte mehrere Kurse zum Thema "Inneres-Kind" und kam mit dem Modell der Psychosynthese in Kontakt. Es folgten weitere Seminare und Workshops und letztendlich entschloss ich mich, die Fortbildung zum Psychosynthese-Coach an der Heilpraktikerschule Margit Allmeroth in Düsseldorf zu absolvieren. 

Ich wollte noch viel tiefer in dieses faszinierende Modell der Psychosynthese eindringen. In meiner Bewerbung für diese Fortbildung schrieb ich damals: "Meine bisherigen Erfahrungen mit der Psychosynthese haben mein Leben und meine persönliche Entwicklung sehr bereichert, positiv beeinflusst und weiter voran gebracht. Daher erhoffe ich mir von der Fortbildung weitere Unterstützung, „das hervorzubringen, was in mir ist" und mich so besser kennen und verstehen zu lernen. Zudem hoffe ich, noch mehr in meine eigene Kraft zu kommen und mein Leben nicht nur irgendwie zu leben, sondern es sehend zu leben und sehend zu gestalten."

Diese Hoffnungen konnte ich im Laufe der letzten Jahre immer weiter realisieren und die Erkenntnis, dass Psychosynthese eine gute Unterstützung in vielen Lebensbereichen sein kann, wurde und wird immer wieder bestätigt. Und so manifestierte sich der Wunsch, andere Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen. Und hier bin ich nun. Angekommen, wo es sich für MICH richtig anfühlt. In meinem "Raum für Psychosynthese", in dem ich jeden herzlich willkommen heiße.